Inhalt

Abschaffung der gewichtsabhängigen Abfallentsorgung bei Unterflurcontainern in der Stadt Buchs

7. April 2021

Die politische Gemeinde Buchs führte im Jahr 2008 die gewichtsabhängige Abfallentsorgung mit Wägung der Einzelsäcke bei Unterflurcontainern ein. Mit einer Kundenkarte können derzeit 30 Einzelsackwaagen auf privatem Grund, vier Einzelsackwaagen bei den öffentlichen Sammelstellen (Haltestelle Räfis/Bäckereistrasse, Stüdtlimühle, Werdenbergstrasse/OST) und drei Einzelsackwaagen auf städtischem Grund (Werdenbergstrasse, Kreuzung Grosse Grof/Schulhausstrasse) genutzt werden.

Die Erfahrungen mit dem System und dem Anbieter der Waagen sind seit Beginn durchzogen. Der Unterhalt ist aufwendig und das System fehleranfällig. Zudem stehen nun Ersatzinvestitionen und eine teure Umrüstung auf die heutige Mobilfunktechnologie an. Der Stadtrat schafft daher dieses System per Ende 2021 ab. Die Einzelsackwaagen auf privatem Grund werden ersetzt, wobei die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer bzw. Liegenschaftsverwaltungen zwischen einer offenen und einer mit Schliesszylinder abschliessbaren Abdeckung wählen können. Die Einzelsackwaagen bei den öffentlichen Sammelstellen werden durch offene Abdeckungen ersetzt. Dort dürfen nur offizielle grüne gebührenpflichtige Abfallsäcke oder Abfallsäcke mit einer Gebührenmarke eingeworfen werden.

Die politische Gemeinde Buchs übernimmt noch bis Ende 2022 die jährliche Reinigung der Unterflurcontainer. Das Depot für die Kundenkarten wird durch die Finanzverwaltung bar zurückerstattet. Die noch brauchbaren Komponenten der ausgebauten Waagen werden als Ersatzteile kostenlos an die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann abgegeben, die dieses System weiterhin einsetzt.

Molok

Fusszeile