Inhalt

Vertragsunterzeichnung Langsamverkehrsbrücke Buchs - Vaduz

20. Dezember 2018
Am 20. Dezember 2018 unterzeichneten Regierungschef-Stv. Dr. Daniel Risch, Stadtpräsident Dr. Daniel Gut, Bürgermeister Ewald Ospelt, Vize-Bürgermeister Patrick Wille und Stadtschreiber Markus Kaufmann den Baurechts- und Unterhaltsvertrag betreffend die Langsamverkehrsbrücke Buchs – Vaduz.

Im Rahmen des Agglomerationsprogrammes Werdenberg-Liechtenstein wurde zwischen Buchs und Vaduz eine weitere Brücke für den grenzüberschreitenden Velo- und Fussgängerverkehr angeregt. Diese Brücke befindet sich zwischenzeitlich im Bau. Sie wird Lücken schliessen in der Rheinquerung und kann für Pendler, die heute auf der Hauptstrasse zwischen Buchs und Schaan verkehren, eine sichere Alternative bieten.

Für den gemeinsamen Bau und den künftigen Unterhalt der Brücke ist es notwendig, dass ein dauerndes Baurecht auf der Liechtensteiner und Schweizer Seite eingeräumt wird. Die Baurechtsverträge zwischen dem Land Liechtenstein und dem Kanton St. Gallen sowie den Berechtigten, Stadt Buchs und Gemeinde Vaduz, wurden am 20. Dezember 2018 von allen Vertragsparteien unterzeichnet. Im selben Vertrag ist auch der Unterhalt zwischen der Stadt Buchs und der Gemeinde Vaduz geregelt.

VertragsunterzeichnungBild (v.l.n.r): Vizebürgermeister Patrick Wille, Bürgermeister Ewald Ospelt, Regierungschef-Stv. Daniel Risch, Stadtpräsident Daniel Gut, Stadtschreiber Markus Kaufmann

Fusszeile