Inhalt

Schule Buchs

7. August 2020

Schulstart

Am 10. August 2020 starten wir, nach hoffentlich schönen und erholsamen Ferien, den Unterricht wieder. Die Fallzahlen im Kanton St.Gallen sind derzeit im Vergleich zum Juni zwar leicht gestiegen, die Entwicklung ist jedoch stabil. Der Unterricht wird deshalb unter Berücksichtigung der Verhaltensregeln des BAG, respektive des Schutzkonzeptes der Schule Buchs, regulär und nach Stundenplan stattfinden.

Folgende Punkte gilt es zu berücksichtigen:
Schülerinnen und Schüler, die in ein Risikoland gereist sind, haben die zehntägige Quarantäne einzuhalten. Falls Sie also nach dem 31. Juli mit Ihrer Familie aus einem Risikoland zurückgekehrt sind, darf Ihr Kind bis 10 Tage nach Einreise in die Schweiz den Unterricht nicht besuchen. Wir bitten Sie in diesem Fall die Lehrperson zu informieren. Auch wenn Sie als Eltern damit gegen das Volksschulgesetz verstossen, sieht die Schule Buchs von einer Busse ab. Uns ist es viel wichtiger, dass die Quarantänepflicht eingehalten wird!

Wenn Schulkinder nach den Ferien in die Schule kommen, obwohl die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen ist, werden diese nach Hause geschickt. Die Schule hat in diesem Fall keine Betreuungspflicht und prüft eine Busse.

Zu Beginn des Schuljahres sind jeweils auf den verschiedenen Stufen Elternabende vorgesehen. Die Lehrperson wird die Durchführungsform festlegen. Wir bitten aufgrund der ausserordentlichen Situation, dass jeweils nur ein Elternteil am Elternabend teilnimmt. Sollte bei der Veranstaltung der vorgeschriebene Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden können, besteht eine Maskenpflicht für alle Anwesenden.

Für die Kinder des 1. Kindergartenjahres, der 1. Primarklasse und der 1. Einführungsklasse ist der erste Schultag ein wichtiger Tag, an den die Kinder teilweise von beiden Elternteilen oder auch Grosseltern begleitet werden. Wir bitten Sie, dass dieses Jahr nur ein Elternteil das Kind zur Schule begleitet. Wird der Unterrichtsbeginn gemeinsam mit Eltern im Klassenzimmer gestaltet, besteht für die Erwachsenen eine Maskentragpflicht. Die Lehrpersonen halten für Sie Masken bereit.

Das Schutzkonzept der Schule Buchs hat nach wie vor Gültigkeit.

 

24. Juli 2020

Rückkehr aus einem Risikoland

Der Bundesrat hat Anfang Juli 2020 darüber informiert, dass Personen, die aus Risikoländern in die Schweiz reisen, zu Beginn zehn Tage in Quarantäne müssen. Dies gilt selbstverständlich auch für Schulkinder.

Die aktuelle Liste finden Sie unter: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen/empfehlungen-fuer-reisende.html

Sollten Schülerinnen und Schüler zu spät aus den Ferien zurückkommen und den Ablauf der Quarantäne damit in die Unterrichtszeit fallen, bitten wir die Eltern, die Klassenlehrperson darüber zu informieren. Die Quarantänepflicht ist den Eltern bekannt bzw. kann als bekannt vorausgesetzt werden, und sie haben die Folgen ihres Entscheids zu tragen, wenn sie ein Risikoland besucht haben.

Wenn Schulkinder nach den Ferien trotzdem in die Schule kommen, obwohl die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen ist und die Schule erfährt davon, können sie nach Hause geschickt werden. Die Schule hat in diesem Fall keine Betreuungspflicht.

Wir bitten die Eltern, die mit ihren Kindern ein Risikoland bereist haben, ihre Verantwortung wahrzunehmen und die Quarantäne unbedingt einzuhalten.

FAQ neues Coronavirus

 

29. Mai 2020

Ab 8. Juni 2020 wieder volle Schulklassen

Nach vier Wochen Halbklassenunterricht stellt die Volksschule am 8. Juni 2020 wie geplant auf Ganzklassenunterricht um. Wir dürfen damit endlich wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren. Gewisse Einschränkungen bleiben aber auch für die Volksschule bestehen. Insbesondere müssen die bestehenden Schutzkonzepte weiterhin eingehalten werden.

In diesem Schuljahr dürfen keine Klassenlager und Schulreisen mehr durchgeführt werden. Ausflüge und Exkursionen sind in der Schule Buchs zugelassen, wenn für die Bewältigung des Weges keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzt werden und wenn sie längstens einen Tag dauern (keine externen Übernachtungen). Auch können Schlussfeiern – unter Einhaltung der Schutzvorkehrungen – im Klassenverbund durchgeführt werden. Damit können die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen einen befriedigenden Schlusspunkt unter die gemeinsame Schulzeit setzen und sich gebührend voneinander verabschieden.

Die Vorgaben zur Beurteilung und zur Erstellung der Zeugnisse entnehmen Sie der «Orientierungshilfe Jahreszeugnis Schuljahr 2019/20».

Wir freuen uns darauf, die Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien wie gewohnt im Klassenverbund unterrichten und begleiten zu dürfen. Sicher freuen sich die Kinder ebenfalls darauf, alle «Gspänli» bald wieder zu sehen und gemeinsam die letzten Wochen absolvieren zu dürfen.

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir alles Gute und «blibet Si gsund».

 

1. Mai 2020

Am 29. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, das Verbot von Präsenzunterricht an der Volksschule ab dem 11. Mai 2020 wieder aufzuheben. Damit überliess er auch die Regelung der Wiederaufnahme von Präsenzunterricht den Kantonen.

Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an der Volksschule im Kanton St.Gallen erfolgt in folgenden Phasen:
Phase I: vom 11. Mai bis 5. Juni 2020 findet der Präsenzunterricht an der Volksschule im Kanton St.Gallen in Halbklassen statt. Halbklassenunterricht bedeutet, dass sich im Vergleich zum stundenplanmässigen Normalbetrieb rund die Hälfte der Schülerinnen und Schüler im Schulhaus aufhalten. Therapien und andere sonderpädagogische Massnamen im Einzelunterricht oder in Kleingruppen für Schülerinnen und Schüler finden in der Regel statt.
Phase II: ab dem 8. Juni 2020 wird der Volksschulunterricht wieder im Normalbetrieb erteilt.

Bis zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts am 11. Mai 2020 findet weiterhin Fernunterricht statt.

Organisation des Halbklassenunterrichts in der Phase I
In der Phase I werden die Schülerinnen und Schüler in Halbklassen unterrichtet. Die Lektionentafel wird verteilt auf jeweils 2 Wochen eingehalten. Für die Organisation zuständig sind die Klassenlehrpersonen. Die Eltern werden am Dienstag 5. Mai über die Unterrichtszeiten der Kinder informiert.

Neben dem Halbklassenunterricht findet kein Fernunterricht mehr statt. Die Hausaufgaben richten sich nach den Rahmenbedingungen zum Lehrplan Volksschule. 

Therapien und andere sonderpädagogischen Massnahmen im Einzelunterricht oder in Kleingruppen (Logopädie, Legasthenie- und Dyskalkulietherapie, Deutsch als Zweitsprache DaZ) finden wöchentlich und gemäss regulärem Stundenplan statt.

Schulpflicht
Schülerinnen und Schüler zum Unterrichtsbesuch verpflichtet. Vorbehalten bleiben medizinische Gründe, aufgrund derer der Schülerin oder dem Schüler ein Schulbesuch nicht zugemutet werden kann. Solche Gründe sind mit einem Arztzeugnis zu belegen.

Betreuung
Während der Phase I stellt die Schule Buchs für Schülerinnen und Schüler in Kindergarten und Primarschule während der ordentlichen Unterrichtszeit ein Betreuungsangebot zur Verfügung, wenn die Betreuung nicht durch die Eltern sichergestellt werden kann. Das Betreuungsangebot während der ordentlichen Unterrichtszeit ist kostenlos.

Schutzmassnahmen
Die Schule Buchs stellt auch weiterhin die Einhaltung der Verhaltens- und Hygienevorschriften des Bundes und die regelmässige Reinigung der Infrastruktur sicher.

Das Schreiben des Bildungsdepartementes des Kantons St. Gallen vom 1. Mai 2020 an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der St.Galler Volksschule finden Sie unter folgendem Link: Schreiben vom 1. Mai 2020

 

22. April 2020

Wie Sie bereits wissen, hat der Bundesrat den Termin für die Öffnung der Volksschulen auf den 11. Mai 2020 in Aussicht gestellt. Zur konkreten Umsetzung und den Schutzmassnahmen, die in einer Schule gelten müssen, wird der Bundesrat am 29. April 2020 weitere Ausführungen machen.

Am Montag haben die Schulen den Fernunterricht wieder aufgenommen. Die Planung und Umsetzung des Fernunterrichts baut auf den vor den Frühlingsferien gemachten Erfahrungen auf und wird dem entsprechend fortgesetzt. Die Unterrichtsvielfalt, die sich nach der plötzlichen Schulschliessung bewusst und zurecht entwickelt hat, wird somit auch für die kommenden drei Wochen in gewohnt hoher Qualität beibehalten. Ab sofort gilt es aber, den Fernunterricht mit Lerninhalten zu erweitern. Die Regierung empfiehlt, neue Lerninhalte vor allem auf die drei zentralen Fachbereiche Mathematik, Sprachen und Natur, Mensch, Gesellschaft (in der Oberstufe Natur und Technik) zu konzentrieren. In den übrigen Fachbereichen soll der Fokus auch nach den Frühlingsferien tendenziell auf das Festigen und Vertiefen bereits früher erarbeiteter Kompetenzen gelegt werden.

Regierungsrat Stefan Kölliker hat in seiner Funktion als Präsident des Erziehungsrates nach Absprache mit den verschiedenen Expertengruppen die Weisungen zum Distanzunterricht erlassen (Link Erlass). Diese haben ihre Gültigkeit bis zum 8. Mai 2020.

Der Schulpsychologische Dienst SPD nimmt die diagnostische Arbeit und die Beratungstätigkeit ab Montag, 27. April 2020 wieder auf. Vereinbarte Abklärungs- und Beratungstermine mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und schulischen Fachpersonen finden ab 27. April 2020 unter Einhaltung von Hygiene- und Schutzmassnahmen wieder statt. Die Abklärungen werden von den Schulpsychologen und -psychologinnen und den Logopädinnen nach Dringlichkeit eingeschätzt und priorisiert.

Die Schule Buchs informiert Sie Anfang Mai auf der Basis der Bundesratsbeschlüsse sowie der Weisungen des Kantons über die konkrete Umsetzung ab dem 11. Mai 2020.

 

7. April 2020

Unterricht nach den Frühlingsferien
Wie lange die ausserordentliche Lage noch andauern wird, ist derzeit offen. Wie Sie dem Elternbrief vom 2. April 2020 bereits entnehmen konnten, sind die St. Galler Schulen von der Regierung angewiesen worden, den Fernunterricht nach den Frühlingsferien bis Ende April zu planen. Wie lange der Fernunterricht nach den Osterferien fortgesetzt wird, ist vom Beschluss des Bundesrates abhängig. Wie der Presse zu entnehmen ist, wird der Bundesrat bis spätestens zum 16. April 2020 diesbezüglich eine Entscheidung treffen.

Nach den Frühlingsferien soll im Fernunterricht überall konsequenter auf das Vermitteln neuer Lerninhalte gesetzt werden. Die Schulleiterkonferenz der Schule Buchs hat heute ihre Lehrerinnen und Lehrer darüber informiert, wie der Fernunterricht und die Kommunikation zwischen Familie und Schule nach den Frühlingsferien vorbereitet und fortgesetzt werden soll. Ab Donnerstag, 16.April 2020 werden die Lehrpersonen Sie über den Fernunterricht (Inhalte und Organisation) informieren. Bisher bewährte Kommunikationswege und Methoden werden beibehalten.

Weitere Informationen
Gerne weisen wir Sie auf die Informationsseite des Kantons hin, auf der Sie wertvolle Tipps für die unterrichtsfreie Zeit zuhause finden.
Link: https://www.sg.ch/tools/informationen-coronavirus/informationen-fuer-die-zeit-zuhause.html

Ebenfalls haben sich die OJA (Offene Jugendarbeit) und die SSA (Schulsozialarbeit) für die aktuelle Situation organisiert.
Die SSA ist während den Ferien telefonisch und per Mail erreichbar.
Link: http://www.sdw-berg.ch/Kompetenzzentrum-Jugend/Schulsozialarbeit/Buchs

In allen Werdenberger Gemeinden bestehen Chatzeiten und virtuelle Treffs (Live auf Instagram und Discord), um den Jugendlichen als Ansprechpersonen zur Verfügung zu stehen. Es werden die unterschiedlichsten Online-Angebote zur Freizeitbeschäftigung gemacht (Basteln, Kochen, Indoorsport, Challenges...)
Link: https://www.youtube.com/user/KOJ9470

Flyer Schulpsychologischer Dienst des Kantons St. Gallen

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Wohlwollen, die vielen positiven Rückmeldungen und Ihre grosse Unterstützung. Sie, liebe Eltern, haben wesentlich zum guten Gelingen des Fernunterrichts beigetragen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute. «Blibet Si gsund!»

 

2. April 2020

Das Schreiben des Bildungsdepartements des Kantons St. Gallen an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der St.Galler Volksschule kann auf folgendem Link heruntergeladen werden: Elterbrief vom 2. April 2020

 

1. April 2020

Der Fernunterricht ist nun bereits in der dritten Woche. Die Lehrpersonen haben sich in den vergangenen Wochen analog wie digital etwas einfallen lassen, um den Schülerinnen und Schülern mit Aufgaben und Materialien zu versorgen. Es ist ihnen gelungen mithilfe der Schülerinnen und Schülern und deren Eltern vom Präsenzunterricht auf den Distanz Unterricht umzustellen. Die Eltern haben innert kurzer Zeit grossmehrheitlich sichergestellt, dass die Kinder zuhause betreut werden können. Allen gebührt an dieser Stelle ein Kompliment und ein grosses Dankeschön.

Gemäss Vorgaben des Kantons sind während der Frühlingsferien für die Schülerinnen und Schüler effektiv Ferien. Es gibt in dieser Zeit weder Aufgaben noch weiteres Lernmaterial. Es ist allerdings möglich, den Kindern und Familien auf Anfrage Materialien zur freiwilligen Beschäftigung zur Verfügung zu stellen. In der Schule Buchs halten die Klassenlehrpersonen eine einfache Zusammenstellung von Materialien für die Beschäftigung der Schülerinnen und Schüler während den Ferien bereit, die auf Wunsch den Eltern abgegeben wird. Die Inhalte sind auf reine Beschäftigungsaufgaben wie Rätsel, Anregungen, Links, Bastelideen, Malen, Bewegungstipps beschränkt. Spielsachen und Bücher können ebenfalls abgegeben werden.
Diese Materialien können von den Eltern bis Freitag, 3. April 2020 angefordert werden. Während der Ferien wird kein weiteres Material abgegeben.

Für Eltern, die absolut keine andere Betreuungsmöglichkeiten haben, wird auch in den Frühlingsferien im selben Rahmen die Betreuung angeboten. Die Schulische Tagesstätte wird dafür besorgt sein. Für Fragen oder Anmeldungen steht Ihnen die Schulverwaltung gerne zur Verfügung.

 

26. März 2020 

Der Bundesrat erklärte letzte Woche für die Schweiz die "ausserordentliche Lage", was unter anderem zur Schliessung aller Schulen führte. Diese Regelung gilt vorläufig bis 19. April 2020. Sobald neue Informationen vorliegen, werden diese hier veröffentlicht.

Die Umstellung der Unterrichtsorganisation konnte dank dem grossen Engagement von Schülerinnen und Schülern, deren Eltern und den Lehrpersonen bestens gemeistert werden.

Das sogenannte «Distance Learning» hat sich eingespielt und funktioniert erfreulich gut.

Für den vorbildlichen Einsatz und die grosse gegenseitige Unterstützung sei an dieser Stelle allen Beteiligten gedankt.

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Informationen zum Bereich Schule:
https://www.sg.ch/bildung-sport/volksschule/aus-dem-amt/Corona.html

 

16. März 2020

Grundsätzlich bleibt die Schulpflicht bestehen. Es findet kein Präsenzunterricht statt. Dies schliesst auch Einzelunterricht und Therapien mit ein. Die Schule stellt stufengerechte Aufgaben und Lernmaterialien im Umfang von ca. 2 – 5 Stunden pro Tag zur Verfügung. Der Umfang der Aufgaben orientiert sich an den Stufen. Die Aufgaben werden von den Schülerinnen und Schülern selbstständig zu Hause bearbeitet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bis heute Abend direkt von den Klassenlehrpersonen.

Die Lehrpersonen sind angehalten, den Kontakt mit den Eltern und den Schülerinnen und Schülern, die zuhause arbeiten, aufrecht zu erhalten. Die Eltern bitten wir ihrerseits, aktiv den Kontakt zu den Klassenlehrpersonen zu pflegen.

Eltern, bei denen die Betreuung der Schülerinnen und Schüler nicht gewährleistet werden kann, setzen sich mit der Schulverwaltung in Verbindung.

Dokumente

Name
Flyer Herausforderung für Schule und Familie Download 0 Flyer Herausforderung für Schule und Familie
Oberstufe Buchs; Elterninformationen vom 16.03.2020 Download 1 Oberstufe Buchs; Elterninformationen vom 16.03.2020
Orientierungshilfe Jahreszeugnis SR 2019- Download 2 Orientierungshilfe Jahreszeugnis SR 2019-
Schreiben der Schule an die Eltern vom 13. März 2020 Download 3 Schreiben der Schule an die Eltern vom 13. März 2020
Schreiben des Bildungsdepartementes an die Eltern vom 1. Mai 2020 Download 4 Schreiben des Bildungsdepartementes an die Eltern vom 1. Mai 2020
Schreiben des Bildungsdepartementes an die Eltern vom 2. April 2020 Download 5 Schreiben des Bildungsdepartementes an die Eltern vom 2. April 2020
Weisungen zur Beschulung an der Volksschule im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus vom 20. April 2020 Download 6 Weisungen zur Beschulung an der Volksschule im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus vom 20. April 2020
Orientierungshilfe Jahreszeugnis Schuljahr 2019/20 Download 7 Orientierungshilfe Jahreszeugnis Schuljahr 2019/20
Schutzkonzept COVID-19 der Schule Buchs Download 8 Schutzkonzept COVID-19 der Schule Buchs
FAQ neues Coronavirus - Bundesamt für Gesundheit BAG Download 9 FAQ neues Coronavirus - Bundesamt für Gesundheit BAG
Schutzkonzept COVID-19 der Schule Buchs (ab 10. August 2020) Download 10 Schutzkonzept COVID-19 der Schule Buchs (ab 10. August 2020)

Fusszeile