Inhalt

Naturschutzgebiet Afrika

Im Naturschutzgebiet Afrika können verschiedene Tierarten beobachtet werden. Das Gebiet liegt zwischen Rheindamm, Autobahn und dem Werdenberger Binnenkanal und ist zu Fuss in ca. 30 Minuten im südlichen Teil von Buchs erreichbar.
Das Grundstück 'Biotop Afrika' liegt in den ehemaligen Rheinauen und gehörte ursprünglich der Ortsgemeinde Buchs. Es ging anlässlich des Nationalstrassenbaus an den Kanton über, der darauf ein Biotop - den Afrika-See - erstellte. Der Kanton trat das Grundstück Afrika-See im Jahr 2006 an die Gemeinde Buchs ab. Das Grundstück besteht aus 26`197 m2 Wiese, Wasser und Wald. Für den Unterhalt sind die Politische Gemeinde und die Mitglieder des ornithologischen Vereins besorgt.

Erfreulicherweise kann immer wieder der Eisvogel beobachtet werden, so auch an einer Begehung der Naturschutzkommission der Gemeinde Buchs am 13. August 2008. Verschiedene Wasservogelarten konnten in den letzten Jahren festgestellt werden: Stockenten, Reiherenten, Tafelenten, Gänsesäger, Zwergsäger. Knäkenten, Blässhühner und Graureiher. Viele verschiedene Libellenarten, Ringelnatter, seltene Arten von Heuschrecken.
Naturschutzgebiet Afrika
9470 Buchs

Naturschutzgebiet Afrika-See

Fusszeile