Inhalt

Lokremise

Die Politische Gemeinde Buchs konnte für kulturelle und künstlerische Veranstaltungen 2012 auf dem Bahnhofareal von der SBB die Lokremise mieten und dem einheimischen sowie regionalen Kulturschaffen zur Verfügung stellen. Buchs verfügt somit über ein regionales Kultur- und Veranstaltungszentrum mit einem Angebot von rund 400 Sitzplätzen, einer fest eingebauten Tribüne, ausreichenden Sanitäranlagen und entsprechenden Räumlichkeiten für die Veranstaltenden.

Seither haben in der Lokremise schon verschiedene Musicals, Konzerte und Ausstellungen stattgefunden. Mit grossem Erfolg.

Vom Konzept her steht die Lokremise auch für längerfristige Produktionsentwicklungen im Bereich Musik und Theater zur Verfügung. Damit soll vor allem der einheimische Nachwuchs und das Entstehen neuer Produktionen mit dem Ursprungslabel Buchs gefördert werden. Die Lokremise bietet deshalb einheimischen Organisatoren und Vereinen besonders attraktive Mietbedingungen an.

In der auch architektonisch und als Zeitzeuge interessanten Lokremise wurden früher die Dampfloks der Bahn eingestellt und gewartet. Die Patina im Innern des spannenden Backsteinbaus und die pechschwarze Holzdecke sind lebendige Zeugen dafür. Sie geben den Veranstaltungen die hier stattfinden eine ganz besondere Note.

Buchs hat nach Abschluss des Mietvertrages mit Unterstützung des kantonalen Lotteriefonds das Gebäude grob saniert, eine komplette Bestuhlung angeschafft und zwei Beleuchtungstrasses sowie eine flexibel schaltbare Indirekt-Beleuchtung eingebaut.

Die Räumlichkeiten der Lokremise können bei der Liegenschaftsverwaltung der Stadt Buchs gemietet werden.
Lokremise
9471 Buchs

Lokremise

Fusszeile